Rückschau
LESUNG UND GESPRÄCH

Freitag, 19.01.2018, 20.00 Uhr
C. F. Meyer-Haus


Foto: © Ayse Yavas

AUF DER SUCHE NACH DEM VERLORENEN SCHNEE

Leo Tuor liest aus seinem Werk Roman Bucheli moderiert

Der Titel des Buches ist voller Hintersinn und Witz. Und so sind auch die Erzählungen, welche uns die Surselva, die Heimat Leo Tuors, näherbringen. Es ist eine Landschaft, die sich im Lauf der Zeit verändert und für die Bergler andere Bedingungen geschaffen hat. Da ist der Rhein, oder besser: die Rheine, denn am Anfang sind es zwei. Da sind die Alp, der Winter, die Lawine. Die Lawine, die einst Verhängnis war und jetzt Quelle von Subventionen und Medienereignissen geworden ist. Da ist die Arbeit des Schäfers und seines Hundes, welche wir hautnah empfinden mit allen Gefahren, die zu überwinden sind.

Leo Tuor, geb.1959, studierte Philosophie, Geschichte und Literatur. Er schreibt Erzählungen und Essais und arbeitet daneben für Radio und Fernsehen. Viele Jahre verbrachte er den Sommer als Schafhirt auf der Greina und den Herbst als Jäger auf Carpet.

Einführung: Eve Di Stefano


Tickets

zu CHF 25.–/20.– (AHV, Legi), Mitglieder haben freien Eintritt
Kasse ab 19.30 Uhr, kein Vorverkauf