Rückschau
LESUNG

Donnerstag, 16.11.2017, 20.00 Uhr
Katholisches Pfarreizentrum


Foto: © Katharina Bergamin

LETA SEMADENI

Eine rätoromanische Lyrikerin und Romanautorin

Sie ist eine Bündnerin im wahrsten Sinne des Wortes, das sie auf Deutsch ebenso virtuos beherrscht wie im rätoromanischen Idiom Vallader. Leta Semadeni ist in Scuol im Unterengadin aufgewachsen und lebt heute als freischaffende Autorin in Lavin. 2011 wurde sie für ihren Gedichtband «In mia vita da vuolp»/«In meinem Leben als Fuchs» mit dem Schillerpreis ausgezeichnet.

Für ihren ersten Roman «Tamangur» erhielt sie im vergangenen Jahr den Schweizer Literaturpreis. In 73 Szenen zeichnet sie darin mit Feingespür, Wärme und Humor nach, wie sich ein Kind und seine Grossmutter in einem Bündner Dorf zu verständigen suchen.

Leta Semadeni wird aus dem oben erwähnten Gedichtband und aus dem Prosawerk «Tamangur» lesen. (Lesung auf Deutsch)

Einführung: Mafalda Hegetschweiler


Tickets

zu CHF 25.–/20.– (AHV, Legi), Mitglieder haben freien Eintritt
Kasse ab 19.30 Uhr, kein Vorverkauf