Rückschau
VORTRAG

Donnerstag, 27.10.2016, 20.00 Uhr
Reformiertes Kirchgemeindehaus


DAS VOGELBUCH DES JODOK OESENBRY

Eine Thalwiler Kostbarkeit aus dem 16. Jahrhundert

Zwischen 1575 und 1577 verfasste der Thalwiler Pfarrer Jodok Oesenbry ein Werk über die Biologie und die Jagd von Vögeln; er stützte sich auf eigene Beobachtungen und auf Texte des Zürcher Universalgelehrten Conrad Gessner. Das von unbekannten Meistern reich illustrierte Werk gilt als eine der prächtigsten Handschriften der Zentralbibliothek Zürich. Der Südtiroler Kulturhistoriker Dr. Christoph Gasser, Archivar und Museumsdirektor in Klausen, hat in langjähriger Kleinarbeit den Text des Thalwiler Pfarrers entziffert und kommentiert; seine Arbeit wurde im diesjährigen Neujahrsblatt, einem mehrhundertseitigen Sammelband, der Antiquarischen Gesellschaft in Zürich publiziert.

Zur Einführung spricht der in Kilchberg aufgewachsene Dr. Beat Wartmann, Ornithologe und Vizepräsident von BirdLife Schweiz, über die Bedeutung des Vogelbuchs in der historischen Entwicklung der Ornithologie.

Das obige Neujahrsblatt kann anlässlich der Veranstaltung zum Spezialpreis von CHF 30.– (Normalpreis CHF 48.–) bezogen werden.


Tickets

zu CHF 25.–/20.– (AHV, Legi), Mitglieder haben freien Eintritt
Kasse ab 19.30 Uhr, kein Vorverkauf